WARUM GESUNDER SCHLAF WICHTIG IST

Vermutlich kennt jeder das Phänomen. Man legt sich rechtzeitig ins Bett, weil man am nächsten Tag wieder früh hoch muss. Doch der Schlaf will sich einfach nicht einstellen. Man wälzt sich von der einen auf die andere Seite. Schläft dann noch der Partner vor einem ein und schnorchelt friedlich vor sich hin, könnte man manchmal ausrasten. Besonders wenn das friedvolle Geschnorchel sich in ein Sägewerk verwandelt. Wut steigt in einem hoch. Kommt euch so etwas bekannt vor? Ich sage euch, es gibt Tage, da möchte ich wie Rumpelstielzchen in der Nacht ausflippen. Immer wenn wichtige Termine anstehen und ich ausgeschlafen sein muss, dann wird mein Schlaf gestört. Ich könnte die Uhr danach stellen. Es ist zum Haare raufen. Wenn in der Nacht keine Wälder gerodet werden, dann sind es die Katzen, die der Meinung sind mich wachhalten zu müssen. Eines kann ich euch versichern, Schlafmangel macht agressiv. Am nächsten Morgen mag ich auch gar nicht gern in den Spiegel schauen. Der Blick ist mehr als gerädert und da hilft auch die dickste Schminke nicht mehr. Meist bekommt man dann sogar im Büro von Kollegen zu hören, „Mensch, du siehst aber heute echt beschissen aus!“ Ja, recht herzlichen Dank! Darauf wäre ich selber nicht gekommen! Nette Begrüßung, da geht es mir schon gleich viel besser!

Es sind aber nicht nur äußere Umstände, die einem den Schlaf rauben, sondern auch die eigene innere Unruhe. Auslöser dafür ist meist der Stress. Oft merken wir gar nicht, dass wir gestresst sind. Im Grunde signalisiert unser Körper uns schon, wenn etwas nicht stimmt. Doch gerade wir Menschen in der industrialisierten Welt neigen dazu, unseren Körper und unser Wohlbefinden geschickt zu ignorieren. Ich kenne das sehr gut. Gerade im Job möchte ich alles zeitnah erledigen. Ich bin darauf programmiert keine Fehler zu machen. Denn das ist sehr schlecht. Mit dieser Einstellung setze ich mich unbewusst unter Druck. Schaffe ich mein gesetztes Zeitfenster nicht, schlafe ich extrem schlecht. In meinem Kopf kreisen die Gedanken nur, um das Projekt und ich suche nach einer guten Lösung. Komischerweise kommen diese Gedanken kurz vor dem Schlafengehen und halten mich wach. Schlafe ich ein, träume ich sogar davon. Erst wenn ich das Problem gelöst habe, geht es mir besser. Eigentlich sollte ich viele Dinge lockerer angehen. Das wäre für meinen erholsamen Schlaf wesentlich gesünder. Aber da steht mir wieder dieser elendige Perfektionismus im Weg. Gerade weil ich alles perfekt machen möchte, passieren natürlich Fehler und der persönliche Druck steigt. Ich kann meine Einstellung und Erziehung nicht von heute auf morgen ändern, aber ich kann versuchen zusätzlich bestimmte Punkte zu beachten, um mir eine angenehmere Nachtruhe zu bescheren.

GESUNDER SCHLAFGesunder Schlaf ist wichtig

Unseren Schlaf können wir grob in 3 Phasen unterteilen. Einmal haben wir den Leichtschlaf, den Tiefschlaf und die REM-Phasen (Rapid Eye Movement/ schnelle Augenbewegungen unter den Lidern). Während der Tiefschlafphase verarbeitet unser Gehirn viele aufgenommen Informationen und speichert diese ins Langzeitgedächtnis ab. Am Tage hingegen werden die neu gewonnenen Eindrücke nur temporär abgespeichert. Unser Gehirn funktioniert wie ein Computer.  Nur mit dem Unterschied, dass dieser nicht abgeschaltet werden kann einfach so. Schlaf ist absolut notwendig für unsere Gesundheit, denn er stärkt unser Immunsystem. Deshalb ist es immens wichtig, dass wir zur Ruhe kommen. Wer unter Streß leidet, hat meist auch große Schlafprobleme. Es gibt einige Rituale, die man versuchen sollte, um etwas zur Ruhe zu kommen.

Die Rituale für einen gesünderen Schlaf

  • Geregelter Tagesablauf & feste Zeiten für Mahlzeiten
  • Keine schweren Mahlzeiten abends
  • Keine koffeinhaltigen Getränke ab nachmittags mehr
  • Regelmäßiger Sport
  • Mittagsschlaf
  • Feste Bettzeiten
  • 30 Minuten vor dem Schlafengehen zur Ruhe kommen
  • Beim Einschlafen an etwas Schönes denken
  • Wohlfühltemperatur zum Einschlafen einstellen (Heizung an oder Fenster auf)
  • Gewünschtes Lichtverhältnis vorbereiten (Raum abdunkeln oder leicht verdunkeln)
  • Das Bett nur zum Schlafen nutzen, damit der Körper sich dort auf den Schlaf einstellt
  • Vor dem zu Bettgehen Kräutertee trinken
  • Abends heiß baden oder duschen

Gesunder Schlaf & natürlich aufwachen

Jeder wünscht sich von uns ausgeruht aufzuwachen. Der unliebsame Wecker klingelt aber zu seiner Zeit, und das bedeutet noch lange nicht, dass wir bis dahin auch ausgeschlafen sind. Es kommt darauf an in welcher Schlafphase wir geweckt werden. Wer feste Arbeitszeiten hat, muss natürlich immer zu seiner bestimmten Uhrzeit aufstehen. Trotzdem möchte man doch lieber sanft geweckt werden als von einem schrillen Weckton. Mittlerweile bietet der Markt ein großes Spektrum an diversen Weckern. Ich hatte die Möglichkeit den Philips Wake-up Light HF3531/01 auf Herz und Nieren zu prüfen.

Das bietet das Gerät

  • Farbige Sonnenaufgangssimulation (Rot-Orange-Gelb) einstellbar von 20 bis 40 Min
  • Nachttischleuchte mit 20 Helligkeitseinstellungen (max. 300 Lux)
  • Zwei Weckzeiten inkl. Schummerfunktion (neun Minuten)
  • 7 natürliche Wecktöne inkl. zwei Naturgeräusche und digitales UKW-Radio
  • Selbstregulierendes ‚unsichtbares‘ Display mit autom. Helligkeitseinstellung
  • Mitternacht-Lichtfunktion
  • Lampentyp: LED
  • Ladefunktion für Mobiltelefone

WARUM GESUNDER SCHLAFDie Handhabung von Philips Wake-up Light

Der Wecker erinnert an eine weiße Lampe und fügt sich harmonisch in das Gesamtbild unserer Schlafeinrichtung ein. Uhrzeit und Weckfunktionen lassen sich Dank Anleitung gut einstellen. Individuell lässt sich die Intensität des Sonnenaufganges und Dauer einstellen. Ich hatte zuvor noch nie eine Sonnenaufgangssimulation versucht gehabt. Somit war ich recht gespannt auf diese Weckfunktion. Ich hatte zu Beginn nämlich meine Zweifel, dass mich das Licht überhaupt wecken würde. Also stellte ich mir vorsichtshalber meinen Handywecker, den ließ ich aber 10 Minuten später klingeln, um dem Licht eine Chance zu geben. Erwartungsvoll begann die Nacht mit dem neuen Wecker. Pünktlich kam der Sonnenaufgang und weckte mich wirklich sanft. Mein Freund brauchte etwas länger für das Aufwachen. Die nächsten Tage ließ ich mich weiterhin von dem sanften Licht wecken. Aus Neugier ließen wir uns aber auch von all den anderen Funktionen wecken.

Meine Lieblingsfunktion für den gesunden Schlaf

Der Sonnenaufgang ist wirklich eine großartige Weckfunktion. Besonders in den Wintermonaten, wo es eh immer so düster und trist ist. Aber mein absoluter Favorit ist die Weckfunktion mit dem Vogelgezwitscher. Irgendwie erinnert mich das an meine Kindheit. Früher wurde ich immer von den Vögeln geweckt bevor mein Wecker klingelte. Je nach Lust und Laune ändere ich die Weckfunktion. Wenn ihr euch diesen Wecker zulegen solltet, werdet ihr damit in jedem Fall Freude haben. Der Wecker bietet für jederman eine angenehme Weckfunktion.

Weitere Themen:

Written By
More from strasskind

KIELER WOCHE – SEGELN AUF DER CINTRA

Ein Mensch ohne Träume ist wie ein Boot ohne Segel... Kieler Woche...
Read More

2 Comments

  • Achja die Wecker und ich.
    Ich habe ein großes Problem bei der ganzen Wecker-Geschichte. Ich bin auf einem Ohr taub und sobald ich das erste Klingeln höre, drehe ich mich um und höre nichts mehr 😀 Ich will es daher dieses Jahr mal mit einem Tageslichtwecker versuchen. Ich kann mich nicht immer darauf verlassen, dass mein Freund mich morgens weckt 😀

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

  • Hi Anni,
    ich kombiniere bei meinem Wecker Licht und die Vogelgeräusche derzeit. Das Problem mit dem Ohr habe ich zwar nicht, aber trotzdem hab ich ab und an Angst zu verschlafen. Das Licht weckt mich aber echt gut. Man kann das Licht so einstellen wie man möchte von der Helligkeit her. Das helle Licht ist ECHT sehr hell 😀 Ich bin gespannt, was für einen du dir holst und wie das klappt damit. Früher habe ich mich auch immer wecken lassen 😀 Aber wie du sagst, darauf kann man sich nicht immer einfach verlassen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.