VITALSTOFFE #DIE BAUSTEINE FÜR EINEN GESUNDEN ORGANISMUS

Gesundheit beginnt von innen

Vitalstoffe sind die Bausteine, die dafür sorgen, dass in unserem Körper der Stoffwechselprozess reibungslos verläuft. Ohne Nährstoffe können wir nicht existieren. Der Hauptgrund von diversen Krankheiten ist eine unzureichende Versorgung. Man muss sich unseren Körper wie eine kleine Fabrik vorstellen. Solange genügend Mitarbeiter und Maschinen vorhanden sind, läuft der Laden. Fällt jedoch nur ein Teil aus, gerät die Fabrikproduktion ins wanken. Genauso ist es mit der Aufnahme von Vitalstoffen.

Jemand der täglich nur Fleisch und Pizza verputzt, kann nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden. Selbstverständlich gibt es auch Veganer und Vegetarier, die Mangelerscheinungen haben. Hier ist natürlich ebenfalls eine falsche Ernährung im Spiel. Denn man muss genau wissen anhand von welchen Produkten man sich optimal mit Vitalstoffen versorgen kann. Selbst die Funktion unserer Organe, Gelenke und Muskeln sowie die geistige Leistungsfähigkeit stehen in direktem Zusammenhang mit der optimalen Versorgung von Nährstoffen.

Makro- und Mikronährstoffe zählen ebenfalls zu den Vitalstoffen. Sie sorgen für den Aufbau von Zellen und deren Regeneration. Desweiteren sind sie zuständig für die Verwertung der Nahrung und sorgen für ein starkes Immunsystem. Manche Vitalstoffe kann der Körper selbst herstellen und alle anderen müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Doch es gibt Menschen oder auch Tiere, wo der Körper nicht in der Lage ist über die Nahrung Nährstoffe zu verwerten.

Hier muss man zusätzlich auf Präparate zurückgreifen, um den Organismus optimal zu versorgen. Umweltbelastungen, die durch Menschenhand hervorgerufen worden sind, tragen dazu bei, dass oftmals eine ausgewogene Ernährung nicht mehr ausreichend ist, um den Körper genügend mit Vitalstoffen zu versorgen. Desto wichtiger ist es geworden zusätzlich Vitalstoffe einzunehmen.

Jedoch gibt es selbst unter den sogenannten Vitalstoffpräparaten große Unterschiede in ihrer Wirkung. Viele kennen sicherlich in der Drogerie das Regal mit den vielen Produkten, die nach Gesundheit schreien. Magnesium + B12, Zink, Heilerde und wie sie alle heißen.

Die Idee gut, doch die Wirkung unzureichend. Vergleicht man diverse Produkte wird man feststellen, dass die Preisspanne sehr groß ist. Doch entscheidend ist die Dosierung der angebotenen Vitalstoffe. Der Körper braucht von seinen  Bausteinen immer eine gewisse Menge. Doch dazu später mehr.

Vitalstoffe sind lebensnotwendige Bausteine und dazu zählen

Vitamine
Mineralstoffe
Spurenelemente
Essentielle Fettsäuren
Essentielle Aminosäuren
Sekundäre Pflanzenstoffe

Vitamine

Die meisten Vitamine kann der Körper leider nicht selber bilden und ist darauf angewiesen, dass man sie von außen zuführt. Denn sie sind für die Energiegewinnung, den Gewebeaufbau, das Nervensystem und für das Immunsystem unabdingbar. Sie stärken die Abwehr und schützen den Organismus vor freien Radikalen.

Vitamine haben Aufgaben!

  • Vitamin A erhält die Sehkraft
  • Vitamin B1 stärkt die Nerven
  • Vitamin C zur Abwehr
  • Vitamin D zur Einlagerung von Calcium in Knochen
  • Vitamin E steht für Zellschutz

Mineralstoffe

Viele der Mineralstoffe sind lebensnotwendig und müssen durch Nahrung oder Ergänzungsmitteln zugeführt werden, da der Körper diese nicht selber herstellen kann.

  • Natrium und Kalium sind an unserem Flüssigkeitshaushalt beteiligt. Kalium stabilisiert die Zellen. Natrium hält die Körperflüssigkeiten beweglich. Beide sind verantwortlich für  die Muskelkontraktion sowie Nervenleitung.

  • Chlorid bildet die Salzsäure, die der Magen braucht um Speisen zu verdauen.
  • Calcium sowie Phosphor geben den Knochen und Zähnen Stabilität. Calcium wirkt auch unterstützend bei der Blutgerinnung, Erregung von Muskeln und Nerven.
  • Magnesium fördert die Herzgesundheit und wirkt ungesundem Stress entgegen.
  • Phosphor ist für den Energiestoffwechsel entscheidend.

Spurenelemente

Genauso unabdingbar wie die Mineralstoffe sind die Spurenelemente.

  • Eisen ist verantwortlicher Bestandteil des Blutfarbstoffes Hämoglobin und bindet Sauerstoff und transportiert es im Körper.
  • Jod ist ein Bestandteil zweier Schilddrüsenhormone und steuert den Grundumsatz im Körper.
  • Selen

Essentielle Fettsäuren

Diese Fettsäuren müssen von außen zugeführt werden, da der Organismus diese nicht selber herstellen kann. Essentielle Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren und werden in Omega-3 und Omega-6 eingeteilt. Sie sind Bestandteile der Zellmembran und zahlreichen Stoffwechselvorgängen wichtig.

Vitalstoffmangel

Ohne Vitalstoffe kann der Organismus nicht richtig funktionieren. Das führt zu einem Mangel und körperlichen Beschwerden. Diverse Krankheiten könnten vermieden werden, die meist zurückzuführen sind auf einen Nährstoffmangel.

Vitalstoffmangel verursacht

durch schlechte Ernährung                        durch äußere Faktoren wie

  • Stoffwechsel verlangsamt sich
  • Mikronährstoffgehalt in Zellen wird geringer
  • Abwehrkräfte sind geschwächt
  • freie Radikale stören Ablauf im Körper
  • Müdigkeit und Antriebslosigkeit
  • Blasse Haut
  • Brüchige Nägel
  • Konzentrationsschwäche
  • Gereiztheit
  • Osteoporose
  • Knochenverformungen
  • Kopfschmerzen
  • Durchfall
  • Magen- und Darmbeschwerden
  • Allergien
  • Unverträglichkeiten
  • Nährstoffarme Böden
  • Pflanzenschutzmittel
  • zu lange Transportwege
  • zu lange Lagerzeiten
  • starke Verarbeitung der Lebensmittel
  • Lebensmittelzusätze wie Aromastoffe, Konservierungsmittel und Farbstoffe
  • erhitzen in der Mikrowelle
  • zu langes Kochen von Gemüse
 

Entscheidend bei Vitalstoffen ist die Art & Dosierung

Künstlich erzeugte Vitalstoffpräparate sollte man eher meiden, da sie Unverträglichkeiten hervorrufen können. Deshalb ist es wichtig hier auf natürliche Vitalstoffpräparate zurückzugreifen. Der Körper benötigt täglich 90 Nährstoffe in ausreichender Dosierung. Darunter 60 Mineralstoffe inklusive Spurenelemente, 15 Vitamine, 12 essentielle Amino- sowie Fettsäuren. Es gibt Leute, die meinen durch eine kurzfristige Anwendung von Vitalstoffen den Mangel ausgleichen zu können. Das funktioniert nicht. Vitalstoffe müssen langfristig eingenommen werden und in höherer Dosierung, damit man die gewünschte Wirkung erzielt. Eine Tagesdosis sollte bei wasserlöslichen Vitaminen und Mineralstoffen den Tag über verteilt werden. Beispielsweise auf morgens und abends. Dadurch wird die Nährstoffverwertung im Körper verbessert. Nebenbei gilt es auch noch zu beachten, dass es Personen gibt, die nicht in der Lage sind anhand von Nahrung bestimmte Vitalstoffe aufzunehmen und diese zu verwerten. Denen ist zu raten dauerhaft durch ein Präparat diesen Mangel auszugleichen. Auf den Produkten ist genau vermerkt wie viel man von dem Produkt einnehmen sollte am Tag. Aber wie gesagt, sollte man hier auf hochwertige Vitalstoffe zurückgreifen. Diese finden sich in der Apotheke oder bei speziellen Anbietern.

Weitere Themen:

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Written By
More from strasskind

DAS MEHNDI & BIO: VÉGANE SKINFOOD

Das Thema „Vegan“ und „Bio“ ist mittlerweile in aller Munde. In der...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.