DAS MEHNDI & BIO: VÉGANE SKINFOOD

Tierschutz ist kein Anlass zur Freude,

sondern eine Aufforderung,

sich zu schämen,

dass wir ihn überhaupt brauchen.

Erich Gräßer

Das Thema „Vegan“ und „Bio“ ist mittlerweile in aller Munde. In der Industrie ist also endlich auch angekommen, dass die Verbraucher sich nach mehr Naturprodukten ohne Tierleid sehnen. Sicherlich gibt es nach wie vor noch Hersteller denen das Thema Fairtrade einerlei ist. Manchmal ist es auch gar nicht so einfach herauszufinden, ob das gekaufte Produkt auch wirklich fair produziert wurde. Wir, als Konsumenten, können also nur nach unserem Ermessen prüfen und dementsprechend handeln. Für mich ist oberste Priorität Produkte ohne Tierleid zu erwerben. Ein Grund, weshalb zuhause vegan gegessen wird. Mittlerweile pendelt es sich immer besser ein. Noch vor über einem Jahr dachte ich, dass ich es nie hinbekommen würde. Ich hatte mich selber einfach viel zu sehr unter Druck gesetzt gehabt.

Seitdem ich Stück für Stück mein Leben umgestalte, funktioniert es besser. Ich bin also auf einem gutem Weg. Zumindest was die Ernährung angeht. Ich bezeichne mich dennoch als Flexitarier, da ich außerhalb meiner Vierwände nicht immer und überall auf vegane Gerichte zurückgreifen kann. Es gibt also Ausnahmen – noch! Nicht nur der Lebensmittelbereich boomt aktuell im veganen Sektor, auch die Kosmetik schlägt zurück. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie mich das freut. Endlich gibt es immer mehr Produkte, wo keine Tierversuche durchgeführt werden. Ich wünschte, das würde bei jedem Hersteller an oberster Stelle stehen.

Absolut freudig überrascht war ich, als die Einladung zur Präsentation der neuen Bio Véganen Pflegeserie in mein Postfach eintrudelte. Das ganze Spektakel fand im Vincent Vegan statt, einem super leckeren veganen Restaurant in Hamburg. Dazu werde ich einen seperaten Post verfassen.

Bio: Végane Skinfood

Vier Pflegeserien wurden uns vorgestellt. Allesamt bestehend zu 100% aus Pflanzen und Früchten. Die vier Serien sind in Typen unterteilt.

Organic Cranberry

Für die Normale- bis Mischhaut. Cranberry wird nachgesagt, sie schütze besonders

gut die Haut. Das Vitamin B und C sowie die Antioxidantien unterstützen pflegend trockene Haut.

Bio Goji

Die Goji Beere hat einen Anti-Age Effekt. Sie regt die Collagenproduktion an, so dass die Haut praller wirkt.

Bio Acai

Bei regelmäßiger Anwendung verfeinert das Serum die Poren und schafft einen ebenmäßigen Teint. Die Beere wirkt entzündungshemmend, was den Heilungsprozess unreiner Haut unterstützt.

Bio Grüntee

Grüner Tee zählt zu den Sorten, die den Selbstheilungsprozess einläuten und Rötungen sensibler Haut minimieren.

Mehndi – Kunst mit Henna

Auf dem Event war sogar die Mehndi-Meisterin Petra Rascher anwesend und verzierte kunstvoll unsere Hände. Ich liebe Henna und bevorzuge diese Kunst, da sie nur temporär am Körper haften bleibt. Eine wunderschöne Alternative zu Tatoos oder dem Permanent Make Up. Wusstet ihr, dass der Ursprung der Henna Kunst aus Persien stammt? Henna wird traditionell zu Hochzeitszeremonien angewandt. Die Braut erhält für die Hochzeitsnacht an Händen oder auch Füssen eine prächtige Verzierung.

Weitere Themen:

Written By
More from strasskind

VELUVIA DETOX #NATÜRLICH ENTGIFTEN

Anzeige Veluvia Detox #Natürlich entgiften ie mediale Welt suggeriert uns ein bestimmtes...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.