ABOUT

S T R A S S K I N D

Descartes sagte: “Ich denke, also bin ich.” Etwas bescheidener sage ich: “Ich glaube, daß; ich weiß, daß ich denke, also glaube ich, daß ich weiß, daß ich bin.”

Wolfgang (WoKo) Kownatka

Der Weg meiner Passion


Seit meiner Kindheit an beschäftigte mich die Kreativität. Noch bevor ich vollständige Sätze formen konnte, malte und zeichnete ich die Welt. Die Bildsprache faszinierte mich. Zu jener Zeit wusste ich nicht, dass die Kunst immer ein Teil von mir sein würde. Die Malerei in all ihrer Farbenpracht, lehrte mich Geduld, noch bevor das geschriebene Wort mein Interesse weckte. Doch sehr bald fand ich heraus, dass die Aneinanderreihung von Worten mich genauso fesselte, wie die Vollendung eines Bildes. Die visuelle Wahrnehmung sowie die Intuition sind meine ausgeprägtesten Sinne, so war es nicht verwunderlich, dass ich eine Leidenschaft zur Mode hin entwickelte. Anhand der Kleiderwahl, war es mir möglich mich auch optisch
auszudrücken. Eine perfektionistische Attitüde an mir, entdeckte bald die Vorliebe zum Sport. Die körperliche Anstrengung brachte mich an Grenzen, aber zeigte mir auch, was man aus sich herausholen kann. Hinzu kam das Interesse einer gesunden Ernährungsweise, die ich durch den Sport und meiner Unverträglichkeiten entwickelte. Freundinnen ermunterten mich einen Blog mit meiner Passion zu führen. So entstand mein erster Blog im Jahre 2007. Während dieser Zeit packte mich zusätzlich das Fernweh. Ich wollte die Welt entdecken und darüber berichten. Kurze Zeit später entdeckte ich die Fotografie. Eine Kunstform, die im Netz schnelleren Einsatz fand als das gemalter Werke.

Dieses ist das erste Vorgefühl des Ewigen: Zeit haben zur Liebe.

Rainer Maria Rilke

Meine Hauptkategorien

Fashion

Die visuelle Wahrnehmung zählt bei mir mit zu einem der ausgeprägtesten Sinne. Ohne es je forciert zu haben, wurde mein Sehen auf optische Reize trainiert. Darunter fällt die Liebe für bestimmte Farbkompositionen und Schnittmuster von Kleidungsstücken. Die Mode umschmeichelt geschickt jeden Menschen. Sie schützt den verletzbaren Körper und gibt ihm Ausdruckskraft in seiner Kleiderwahl. Die Mode ist für mich die visuelle Sprache meiner Gefühle. Es ist nicht nötig vieler Worte zu verlieren. Ich trage was mir gefällt und was mein Gefühl mir vermittelt.

“Die Augen sind die Fenster zur Seele und zugleich sind die Augen der Sehsinn, der unsere Welt in all ihrer Pracht wahrnimmt.”

Fitness

Optisch gefallen mir durchtrainierte Körper – keine Frage. Doch das ist wie gesagt nur ein visueller Reiz. Denn viel wichtiger als die  äußerliche Wahrnehmung ist die Gesundheit. Dazu zählt es sich körperlich fit zu halten. Der Mensch ist genetisch gesehen dafür erschaffen worden, um zu laufen. Im Grunde sind wir nichts anderes als Herdentiere, die Bewegung brauchen. Nicht umsonst existieren heutzutage so viele Krankheitssymptome, die auf Bewegungsmangel zurückzuführen sind. Durch gesundheitliche Probleme habe ich mich verstärkt mit dem Thema Fitness & Gesundheit auseindergesetzt und möchte meine Erfahrungen teilen.

“Der Tastsinn lässt uns fühlen. Jede körperliche Veränderung ist ein Ereignis, welches erspürt werden muss.”

Food

Nicht umsonst heißt es, ESSEN macht glücklich. Mittlerweile kann ich dem jedoch nur bedingt zustimmen. Denn es kommt auf die Nahrungsquelle an. Im Laufe der Jahre entwickelte ich Unverträglichkeiten, die mir sehr zu schaffen machen. Aber auch aufgrund meiner Autoimmunerkrankung ist es wichtig auf die Produktauswahl zu achten. Das Ziel unser aller sollte es sein, Acht auf sich zu geben und dem Körper die nötigen Nährstoffe zu liefern, die er benötigt um Gesund zu bleiben. Dazu ist es unabdingbar sich mit seiner persönlichen Gesundheit zu befassen. Für mich war das ein großer Wendepunkt im Leben. Die richtige Nahrung macht gesund!

“Der Geschmackssinn verführt und führt uns oft in die Irre mit Folgen”

Lifestyle

Leben und leben lassen. Das Leben kann ein buntes Feuerwerk sein und manchmal ist es so trüb, dass alles unerkennbar scheint. Der Sinn des Lebens hat sich mir bisher nicht erschlossen. Doch auf meinem bisherigen Weg gab es viele schillernde Momente, die ich nicht missen möchte. Die Liebe zu Flora und Fauna. Die Faszination fremder Kulturen, die mich reisen lässt.  Ich bin eine neugierige Entdeckerin. Ich möchte die Welt in all ihrer Pracht erleben. Indien und Afrika zählen zu einen der beeindruckendsten Abenteuer, die ich bislang bestritt. Besonders das pure Afrika mit all der Tierfalt hat mein Herz berührt. Bestimmte Momente muss man erleben, um sie nach zu empfinden.

“Schliesse für einen Moment die Augen und konzentriere dich nur auf die Sinne des Hörens und Riechens. Deine Welt wird sich verändern.”

Ebenso wichtig wie die Träume, die wir verwirklichen, sind die Träume, die uns bleiben.

Ernst Reinhardt

Über Mich


Ich bin eine Träumerin mit einer regen Fantasie. Manchmal bewege ich mich zwischen Traumwelt und Wirklichkeit. Während die meisten Menschen vom Kind zum Erwachsenensein den Sinn zur Träumerei verloren haben, habe ich mir dies immer bewahrt. Denn du weißt nie, ob aus einer fixen Idee, Fantasie oder Traum sich deine Wünsche erfüllen. Träume sind der Stoff meiner Motivation. Ich denke, es ist einfach wichtig an seine Träume zu glauben, damit sie sich eines Tages manifestieren können. Wenn man sich etwas vom Herzen  wünscht, dann wird es auch wahr. Scheitern werden nur die jenigen, die sich falsche Dinge wünschen. Wie oben bereits erwähnt, habe ich ein Faible für Kunst, Kultur, Mode und dem Schreiben. Bereits als Kind wurde ich an die Hand genommen und durfte antike Luft schnuppern. Sprich, ich besuchte mit Familie und Freunden oft Museen, Ausstellungen und historische Plätze. Es gibt Menschen für die Geschichte langweilig ist, doch ich finde es total spannend.
Mein Hirn schreit förmlich nach Bildung. Sicherlich haben einige bemerkt, dass ich mich auch mal gern metaphorisch in den Worten ausdrücke. Ich liebe die deutsche Sprache, denn man kann so wundervoll mit den Worten jonglieren. Ich mag es mich poetisch auszudrücken oder eine blumige Sprache zu verwenden. Vermutlich verfasse ich deshalb auch gern Gedichte. Eine weitere Leidenschaft, die ich auslebe ist die Gemeinschaft mit Tieren. Ich wuchs mit Tieren auf und hielt es für das natürlichste der Welt. Ich kann eher Menschen nicht begreifen, die Tiere ablehnen, da sträuben sich mir die Nackenhaare. Ich bin ein absoluter Tierfreund. Besonders angetan haben es mir Katzen. In Südafrika erhielt ich die einzigartige Chance zwei Gepardenbabies zu streicheln. Danach war ich völlig hin und weg von dem Katzentier. Ein erneuter Afrikabesuch steht ganz weit oben auf meiner Agenda. Reisen mit Herz und Verstand erweitert jeden Horizont.